Störungen am GPS und die Ursache

Garmin GPS-Ausfälle

Ich habe in meiner MS880B ein GPS295 in der Mitte unter dem Instrumentenbrett eingebaut. Die Antenne war der kleine flache "Kunststoffknubbel" mit einigen Metern Kabel und dem Koax-Stecker für RG59-U - Kabel. Die Antenne befindet sich oben auf der Kunststoffablage der Instrumentenfront.

GPS Einbau


Mit dem Gerät und der Anordnung war ich bestens zufrieden. Dennoch gab es zweimal einen Ausfall. Einmal südlich von Berlin im Bereich des VOR Klasdorf 115.150 Mhz, ein anderes mal gleich nach dem Start in Bielefeld, ich wollte nach Siegen. Es wurde anschließend alles geprüft, gab jedoch keine Erklärung.

Einige Wochen später war Klaus-Peter mit dem Flieger unterwegs. Er hatte etwas herausgefunden. "Wenn ich die VOR-Frequenz von Germinghausen 115.400 Mhz raste, dann geht das GPS nicht mehr", war seine Meldung.

Also fahre ich zum Platz, schalte in der Halle das GPS an, es funktioniert einwandfrei. Jetzt raste ich die Frequenz vom VOR Scharmeder 115.400, noch 5 Sekunden und das GPS ist weg. Also er hatte recht. Sofort schaue ich mir die Frequenz von VOR Karlsfeld bei Berlin an und stelle fest, sie liegt mit 115.150 dicht an der von Germinghausen mit 115.400 . Was tun?

Mein Avioniker sagt, das liegt nicht am VOR, da sind keine Bauteile drin, die Oberwellen produzieren und die Frequenz des GPS stören könnten. Einziger Hinweis: schon mit Außenantenne versucht? Also testen. Ich entferne die Innen-Antenne von der Ablage, wickle das zusammengebundene ca. 2m lange Antennenkabel ab und raste die Frequenz von VOR Germinghausen 115,40.

Was jetzt kommt ist hochinteressant. Die Antenne wird, soweit es die Kabellänge zulässt, sowohl innerhalb als auch außerhalb der Kabine an verschiedene Stellen gelegt. Gleichzeitig wird die Feldstärke der empfangenen Satteliten beobachtet. Wohlgemerkt alles noch innerhalb der Halle und nicht draußen. Hier die Fotos der Feldstärken.


GPS innen oben28012

Antenne in der Kanzel oben auf der Ablage, keine Signale !


GPS vorn außen 28011

Antenne auf dem Blechstreifen  vor der Frontscheibe. Erste Signale


GPS Tragflaeche28010

Antenne liegt auf der Tragfläche, deutlich bessere Signale.


GPS Kanzeldach auf 28013

Antenne auf dem Blechstreifen des verschiebbaren Kanzeldaches. Immer noch sehr gute Signale.

In allen Fällen, wo die Antenne außen angebracht war,  gab es keine Beeinträchtigung durch Einstellungen am VOR. Lag die Antenne innen, fiel das GPS bei einer VOR Frequenz von 115,40 aus.

Jetzt habe ich eine GPS-Außenantenne hinter der Kanzel oben auf dem Rumpf und nie wieder eine Beeinträchtigung der GPS-Funktion feststellen können. Also es lohnt sich!