Schaltplan für 2 Nav/Com

Verfasser:
Gerhard Angerbauer
Zeit:
03.01.2009 15:02:24
Habe Probleme mit der Verkabelung meiner beiden Funkgeräte,ein Gerät ist ein KX125,und das andere ist ein KX 175,beide Geräte von King.
Vieleicht hat von euch jemand ein geeigneten Schaltplan?
Danke im voraus.-Gerhard-
Verfasser:
Thomas
Zeit:
03.01.2009 23:47:24
Hallo,
ich habe zumindest die Pinbelegung beider Geräte.
Hier meine email Adresse : Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Gruß Thomas
Verfasser:
Gerhard
Zeit:
04.01.2009 03:44:27
Hallo Thomas,nett von Dir,aber die Pinbelegungen habe ich selber,es geht mir um die Verkabelung beider Geräte,mit Intercom,und ohne Aufschaltanlage,und das Ganze nur mit einem Umschalter,in diesem Falle Com1/Com2.
Gruß-Gerhard.
Verfasser:
Jörg
Zeit:
06.01.2009 12:37:05
Hallo Gerhard,
ich habe gerade zusätzlich zu meinem KX 175 ein zweites Radio von Becker eingebaut.
Mit einem Umschalter wird Com 1 oder Com 2 gewählt.
Zusätzlich habe ich noch einen Schalter, um beide
Stationen parallel zu schalten und gleichzeitig zu hören.
Die Differenzierung der Lautstärken erfolgt jeweils
über die Lautstärkeregler der Stationen.
Welches Problem hast Du? Vielleicht kann ich Dir
helfen.

Gruß Jörg

Verfasser:
Gerhard Angerbauer
Zeit:
06.01.2009 17:41:44
Hallo Jörg!
Deine Lösung ließt sich sehr zuversichtlich,wenn Du von Deiner Anlage bzw. Verkabelung einen Schaltplan hast,wäre ich Dir sehr dankbar.
Gerhard-
Verfasser:
Jörg
Zeit:
06.01.2009 18:18:53
Hallo Gerhard,
ich hatte mir die Anschlusspunkte mit einem
Oscilloscope herausgesucht.
Schaltunterlagen habe ich nicht. Wenn es Dir
hilft, könnte ich Dir aufzeichnen, wie prinzipiell zu schalten ist.
Du weißt doch, alle Drähte sind weiß.

Gruß Jörg

Verfasser:
Gerhard Angerbauer
Zeit:
06.01.2009 19:46:21
Lieber Jörg!
Ich habe mir so ein Ding gebaut,in der Grösse von zwei Zigarettenschachteln,mit zwei 15 poligen Steckern Eingänge für jeweils Nav/Com,weiters Eingänge für 2 Keys,Lautsprecher,einen Umschalter mit vier Kontakten,der Funkgeräte, Micro, Kopfhörer,und Keys umschaltet.Des weiteren zwei Ausgänge für Headsets,Pilot und Co. Aber funktioniert nicht richtig. Wäre sehr schön von Dir, wenn Du mir eine Zeichnung zukommen lassen würdest.
Gruß-Gerhard-
Verfasser:
Jörg
Zeit:
06.01.2009 21:02:51
Hallo Gerhard,
wenn Du Dir so 2 Zigarettenkisten zusammengebaut hast, hast Du bestimmt das Innenleben aufgezeichnet.
Bitte schicke es mir mit der Pin-Belegung per
e-mail Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Gruß Jörg
Verfasser:
Jörg
Zeit:
07.01.2009 12:01:27
Hallo Gerhard,
ungeachtet der Probleme mit der Verkabelung würde mich interessieren, wie hast Du die Antennenseite
aufbereitet?

-jeweils eine Antenne?
-Splitter für Com1 Com2 ?
-Antennen parallel geschaltet ungeachtet des
Quellwiderstandes 50 Ohm ?

Gruß Jörg

Verfasser:
Michael
Zeit:
07.01.2009 22:01:36
hoffentlich kommt keiner auf die Idee, die beiden COM Antennenanschlüsse parallel zu schalten....

Gruss Michael

Verfasser:
Peter
Zeit:
08.01.2009 12:48:52
Hallo Michael,
was spricht dagegen, die beiden Antennen-Eingänge/Ausgänge parallel zu schalten.
Der Sendebetrieb gegenseitig verriegelt.
Verfasser:
Michael
Zeit:
08.01.2009 16:52:28
Hallo Peter,
der Empfänger deines nicht aktiven COMs wird sich freuen, wenn er einige Watt (die Dir dann auch noch an der Antenne fehlen) von Deinem sendenden COM abbekommt.
Da würde ich zumindest einen Antennenumschalter (bzw. ein Relais ) einbauen, um das zweite com abzutrennen.
Oder eben über einen Koppler, da geht Dir aber dann auch die Hälfte der Leistung verloren.

Grüße, Michael

Verfasser:
Peter
Zeit:
09.01.2009 10:05:10
Hallo Michael!
Das nicht aktive Gerät hat sich schon gefreut. Vielleicht hat es sich auch geschüttelt. Das konnte ich leider nicht beobachten. Es muss sich aber immer wieder von dem Schock erholt haben und leistet nach wie vor seine Dienste.
Vielen Dank aber für Deine Ausführung. Von der Theorie her sehe ich das auch so.
Gruß Peter
Verfasser:
Gerhard Angerbauer
Zeit:
12.01.2009 22:13:11
Hallo Jörg
Meine beiden Funkgeräte funktionieren schon,aber ich habe da noch eine Frage zu Deinem Umschalter für den Bordlautsprecher,wenn zur gleichen Zeit beide Funkgeräte abhörst,ob Du einen Widerstand zwischen beiden Geräten eigebaut hast?
Gruß-Gerhard-
Verfasser:
Jörg
Zeit:
13.01.2009 15:37:24
Hallo Gerhard,
ich habe keinen Bordlautsprecher.
Die Audio-Signale sind niederohmig. Die Parallel-
schaltung erfolgt mit einem Schalter.
Für das Zusammenschalten von Lautsprecherausgängen
ist wichtig zu wissen, ob eine galvanische Trennung
erfolgen muss und ob die Impedanzen
zu berücksichtigen sind.
Becker-Radios haben z.B. einen gemeinsamen Anschluss für Lautsprechen und Kopfhörer.
Ich habe auch keine Schaltunterlagen von den
Geräten und arbeite nach der "Zwei-Pol-Theorie".
Soll heißen: Neues Problem... hineinmessen in die Schaltung auswerten usw.
Unter dem Strich würde ich sagen:
Das Zusammenschalten der Audio-Ausgänge ist unproblematisch(ohne Widerstand).

Gruß Jörg