Spinnerbefestigung

Verfasser:
Uli Franke
Zeit:
23.07.2010 19:11:23
Hallo liebe Moraneflieger,

sowas kommt von sowas. Wer gewohnt ist seinen Flieger am Spinner zu schieben oder am Spinner anhebt, um das Bugrad in die Mittelstellung federn zu lassen, sollte mal die Spinnerplatte kontrollieren.Auf den beiden Bildern seht ihr, dass das keine Haarrisse mehr sind sondern ausgewachsene Brüche.
happy landings
Uli

Verfasser:
Michael
Zeit:
23.07.2010 21:30:56
Hallo,

dazu fällt mir doch gleich wieder das Video auf Airshampoo.de ein. (Airshampoo TV RTL Bericht, gleich auf der Startseite, so ab der vierten Minute)
Danach war ich sprachlos...
Gruss, Michael

Verfasser:
Uli Franke
Zeit:
24.07.2010 13:47:49
Hallo ihr Lieben,
so wie bei Air Shampoo sollte man es genau nicht machen. Es gibt halt viele alte Gewohnheiten wie etwa auch das Märchen mit dem Unterdruck an den Flächen, damit ein Flugzeug fliegt. Müssten wir demnach zum Start das Bugrad anheben oder was ist mit Flugzeugen mit symmetrischem Profil? Die dürften dann garnicht fliegen können. Es ist der Anstellwinkel der Flächen, der ein Flugzeug zum Fliegen bringt.
Soviel zu Air Shampoo.
Nix für ungut und always happy landings
Uli
Verfasser:
Ralf G. Bücker
Zeit:
26.07.2010 10:50:47

Der Herr Fluglehrer ( airshampoo ) hat noch was vergessen: Das Seitenruder checkt man am besten, wenn man es an der Bügelkante anfasst.

Happy landings,

Ralf