Trommelbremsen bei MS 885

Verfasser:
Gspandl Josef
Zeit:
30.04.2006 17:38:17
Hallo

Ich habe leider ohne Erfolg versucht die Bremsen meiner MS 885 nachzustellen, da die Rechte kaum zieht. Ich habe die Stellschrauben an den Pedalen, sowie die an den Bremsen nachgestellt. Die Einstellschrauben direkt an den Bremsen habe ich ebenfalls in alle möglichen Positionen verstellt, wie gasagt leider ohne Erfolg.
Nun meine Frage, hat jemand schon mal ähnliche Probleme gehabt und wie hat man diese gelöst?

mfg Josef

Verfasser:
Christian Hasenoehrl
Zeit:
26.05.2006 05:57:00
Hallo Joseph,

Kenne das Problem.Die Loessung war ein Austausch der Bremszuege.Die Bremszuege werden ueber die Jahre immer mehr gedehnt und immer weicher.Natuerlich auch den Zustand der Bremsbelaege pruefen! Viel Erfolg.

Verfasser:
Uli Franke
Zeit:
27.05.2006 18:28:13
Hallo Josef,

habe vor einigen Jahren das gleiche Problem gehabt.
Ich kann die Antwort von Christian nur bestätigen.
Am Besten beide Bremszüge austauschen. Ich habe damals in Braunschweig fast die Runwaybeleuchtung abgeräumt, habe die Züge dort im LTB gleich austauschen lassen. Ist nicht gerade billig.

happy landings
Uli

PS: Hoffe bis zum FlyIn in EDBW bist Du wieder voll flugfähig und wir sehen uns dort.

Verfasser:
Detlev Kellinghusen
Zeit:
29.08.2006 10:38:28
Trommelbremsen:
Also, die Bremsbeläge gibt es im Autozubehörhandel und sind baugleich von Remault 4 vorne

Sollten hydraulische Bremsen drin sein bekommt man die Bremszylinder auch bei Renault. allerdings müssen diese bei einer Dreherei auf das entsprechende Mass gekürzt werden. Ist kein Problem

Verfasser:
reiner jaeger
Zeit:
14.09.2007 17:21:29
Hat jemand eine Ahnung wo man noch die Trommelbremsbeläge bekommt? Alle Autozubehörhändler die ich gefragt habe, haben neuerdings nur noch die Backen mit den aufgeklebten Belägen als Kompletteil,was aber so dann nicht passt. Meine Werft hat die Beläge bei Socata bestellt, aber die haben sie scheinbar auch nicht, so daß mein Flieger seit 4 Wochen ohne Räder in der Werft steht und nicht fertig wird.

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Verfasser:
Joachim Bulmahn
Zeit:
15.09.2007 11:07:21
Hallo Reiner,
meiner MS880 habe ich auch Mal neue Bremsbeläge spendiert. Leider habe ich die Unterlagen nicht mehr, weil ich die Maschine ja verkauft habe. Es hatte damals eine Firma gemacht, die sich auf Brems- und Kupplungsbeläge spezialisiert hat. Ich meine, es wäre http://www.sts-friction.de/ gewesen. Versuche es doch Mal. Ich habe damals die Backen eingeschickt und sie mit neu aufgeklebten Belägen zurück bekommen. Bis zum Verkauf der Morane hatte ich keine Probleme mehr mit den Belägen. Es war gemessen an original Luftfahrzeug Ersatzteilen sehr preiswert!
Viele Grüße Joachim
Verfasser:
Franz Maier
Zeit:
18.09.2007 19:24:21
Hallo,

ich habe mal von der Fa. Gerstmayer am Flugplatz Donauwörth im Austausch neue Trommelbremsbeläge bekommen.

Gruß

Franz

Verfasser:
Ulli Lange
Zeit:
17.12.2007 17:00:36
Hallo Leute,

ist relativ einfach gewesen.

Zwei neue kleine Kerne/Stifte gedreht, welche in die ALU-Backen eingreifen.
Das Einstellen der Bremsen nachher macht dann richtig Spaß, wenn man den neuen Druck bemerkt.
Gruß Ulli

Verfasser:
Mario
Zeit:
18.10.2008 15:54:24
Bremsbeläge

habe mir die Trommelbeläge selbst neu belegt und eingestellt.Beläge habe ich mir über Oldtimerverein besorgt,gebohrt und dann selbst genietet.Beläge kann man eventuell auch über den Motorradhandel bekommen müssen aber passend gefeilt werden.Zum einstellen der Trommelbremsen haben wir uns neue und längere Bremsknochen drehen lassen so konnten wir wenigsten eine bessere Bremswirkung erziehlen,ist trotzdem ein elend diese Trommelbremsen.

viel Spaß beim bremsen