LTAs

Verfasser:
Reiner Jäger
Zeit:
22.09.2009 23:14:17
Wo finde ich denn die betreffenden LTAs für meinen Flieger? Ich habe die Seiten beim LBA mal angeclickt, aber die sind ja alle ganz neu. Erst seit den 90er Jahren findet man da die LTAs zwischen den Airbussen und den Boeings. Ich habe da nur sehr wenig gefunden: Gabelköpfe der Ruder und Überprüfung der Fahrwerkträgers bei Flattern. Da finde ich für jeden anderen Exoten mehr. Sind die alle älter, oder sind die Moranes wirklich so perfekt, daß es keine gibt? (Ich persönlich bin ja der Meinung, daß es so sein muß)
Verfasser:
Ralf G.Bücker
Zeit:
23.09.2009 11:43:07
Hallo Rainer,

auf Deinen Hilferuf habe ich mal meine L-
Akte durchgesehen.

Die älteste LTA für meine MS 880b ,BJ. 1967, S/N 1127
stammt aus dem Jahr 1962, die letzten aus 2006.

Happy landings, Ralf

Verfasser:
Udo S
Zeit:
23.09.2009 21:44:00
Hallo Reiner,

mach Dir keine Sorgen, dein CAMO oder CAMO+ hat das schon alles gestapelt und sortiert für Dich.

Einfach mal vorbeischaun - das wird eh höchste Zeit
;-)

Gruß,
Udo

Verfasser:
reiner Jäger
Zeit:
24.09.2009 19:53:02
Hallo Udo.

Ganz genau. Ich wollte eigentlich meinen Flieger dort abgeben, aber die wollten erst mal nur die Dokumente. So habe ich das Flugzeug gerne wieder mit nach Hause genommen, weil ich auch das tolle Wetter registriert habe. So bin ich wieder 45 Minuten heim geflogen (freiwillig :-)) ) und bringe den Flieger eben in den nächsten Tagen wieder hin und freue mich auf den Weg dorthin. Ich wollte nur mal für mich checken, was gemacht wurde und was nicht. Nicht, daß die Werft den Flieger neu bauen muß. Das muß ich dann nämlich bezahlen

Verfasser:
Udo S
Zeit:
25.09.2009 10:28:43
Hallo Reiner,

die Sorge hatte ich anfangs auch, ist aber bei einer Morane, dem Besten Flieger der Welt, völlig unbegründet.
Bis auf eine Kleinigkeit: Korrosion am Rumpf. (Splint am Heckleitwerk war was "noch Kleineres")

Da dies (Korrosion) aber allen bekannt ist, wurde schon bei den JNPs immer sorgfältig gecheckt und vorgebeugt, (siehe Prüfungsberichte Befund und Prävention). Wenn "seriöse Firmen" dran waren, ist der Flieger ok.

(Wenn nicht, ist das nicht ein LTA Problem, und sowieso ratsam ... aber das ist bestimmt nicht der Fall)

Viel Spass noch beim Fliegen
Gruß,
Udo

Verfasser:
stefan
Zeit:
29.09.2009 19:00:32
Hallo zusammen
ich kann nur jedem raten in der überwachte CAMO zu gehen !!
mann hat sofort den Überblick was wan gemacht werden muß,und die LTAs/SB usw sind sofort dabei !!
und man brach sich nicht um diese sachen kümmern.
Und sollte mal was wichtiges sein bekommt man per SMS/ E-mail sofort eine Nachricht!
Der NRW Verband hat da wirklich gute Arbeit geleistet!!!!

stefan